Freizeit & Kultur

Wald wird heute vielseitig genutzt: Für körperliche Aktivitäten, um zur Ruhe zu kommen und Stress abzubauen, für Naturbegegnungen oder etwa die eigene Gesundheit. Jedoch darf man dabei nicht vergessen, dass im Wald, auch wenn er öffentlich zugänglich ist, nicht alles erlaubt ist.

Sammeln von
Pilz & Co

Alles, was im Wald wächst, gehört grundsätzlich dem Waldeigentümer. Ohne Schilder, die genau auf das Sammelverbot aufmerksam machen, ist es jedoch zivilrechtlich erlaubt und entgeldfrei. Wer gegen das Verbot verstößt, kann verklagt werden.

Mehr lesen

Lagern, Zelten & Wohnen im Wald

Campieren mit Wohnwagen oder Übernachten im Fahrzeuge bedarf generell der Zustimmung fürs Befahren des Waldes. Dies sowie Lagern im Wald bei Dunkelheit und Zelten sind nur mit Zustimmung des Waldeigentümers zulässig. Wer diese Verbote nicht einhält, wird mit Geldstrafen oder Arrest belangt.

Mehr lesen

Wegschmeissen von Abfall

Das Wegschmeißen von Abfall im Wald ist verboten und strafbar. Jeder Waldbesucher wird dazu aufgefordert, seinen Müll mitzunehmen und richtig zu entsorgen, damit keine Waldtiere zu Schaden kommen. Ein Missachten dieses Verbots bringt Geldstrafen mit sich.

Radfahren & Mountainbiken

Das Befahren des Waldes mit Fahrrädern bedarf einer Zustimmung des Waldbesitzers. Die Zustimmung kann auch durch eine genaue Beschilderung erfolgen. Wer unzulässig handelt und gesperrte Wege mit dem Fahrrad befährt, dem drohen Verwaltungsstrafen und zivilrechtliche Klagen.

Mehr lesen

Sammeln von Klaubholz

Für das Sammeln von Holz wird die Zustimmung des Waldeigentümers benötigt, da sich jedes Holz im Besitz des Grundeigentümers befindet. Wer entgegen dieses Verbots agiert, muss mit Besitzstörungs- und Schadenersatzklagen sowie weiteren zivilrechtlichen Folgen rechnen.

Mehr lesen

Feuer im Wald

Im Wald und in Waldnähe ist das Entzünden von Feuer durch nicht befugte Personen verboten. Dazu zählt auch das Wegwerfen brennender und glimmender Gegenstände. Wer unbefugt eine Feuerstelle errichtet, muss mit Geldstrafen und Arrest rechnen.

Mehr lesen

Schifahren, Snowboarden & Langlaufen

Hier gilt für alles gleichermaßen, dass das Abfahren im Wald nur an markierten Pisten bei Ausstiegshilfen (z.B. Seilbahnen) erlaubt ist. Das Betreten von Neu- oder Wiederbewaldungsflächen mit Bewuchs unter drei Metern Höhe ist außerdem verboten. Das Nichteinhalten dieses Verbots wird mit Geldbußen und Arrest bestraft.

Mehr lesen

Reiten

Der Waldeigentümer muss das Reiten im Wald ausdrücklich erlauben, andernfalls ist es verboten und wird mit Geldstrafen und zivilrechtlichen Folgen bestraft.

Mehr lesen